Charakter/Rasseinfo
"

Charakter des American Bulldog

Noch nicht lange ist es her, als 1994 in Deutschland der erste Wurf der Rasse American Bulldog das Licht der Welt erblickten.

Viele kennen den Disney- Film "Ein tierisches Trio" und "Zurück nach Hause".

Dadurch wurde der American Bulldog als neue Hunderasse hier in Deutschland bekannt.

Dieser ist ein neugieriger, recht wachsamer, freundlicher und sehr familienbezogener Hund.

Wer oder was zur Familie gehört wird akzeptiert und wenn nötig auch verteidigt.

Der American Bulldog mag Kinder sehr.

Ein erwachsener Bulldog behandelt Kinder sehr geduldig und nachsichtig.

Diese Rasse wird im Ursprungsland (USA) noch immer zu Arbeitszwecken gezüchtet.

 

Merkmale zum Körperbau des American Bulldog

Schulterhöhe, Gewicht und Gesamterscheinung:

Rüden sollten 56 bis 71 cm hoch und 35 bis 60 kg schwer sein.
Hündinnen sollten 51 bis 66 cm hoch und 30 bis 50 kg schwer sein.

Das Gewicht sollte zur Schulterhöhe und zum Körperbau passen. Ein Hund sollte weder über- noch untergewichtig sein.

Gesamterscheinung:

Standard: Das Erscheinungsbild des Hundes ist schlanker und athletischer
Classic:    Das Erscheinungsbild des Hundes ist grösser und kräftiger.

Farbe:

Weiß oder Weiß mit Flecken unterschielicher Ausdehung in allen Schattierungen von gestromt, Braun, Rot oder Gelbbraun.

Rein Schwarz und/oder jede Schattierung von Merle sind nicht erlaubt. Eine komplett schwarze Maske ist nicht bevorzugt.

Fell:

Kurz, weniger als 2,5 cm lang und variierend von weich bis hart.
Langes, federiges oder krauses, wuscheliges Haar ist nicht erlaubt.

Kopf:

Der Kopf sollte im Verhältnis zur Größe des Hundes und zu senem Körperbau relativ groß und breit sein.

Die Schädeldecke sollte flach sein und quadratisch wirken. Zwischen den Augen befindet sich eine deutliche Rinne.

Der Kopf ist durchgehend gut bemuskelt, mit vorspringenden Wangen. Ein extrem schmaler Kopf ist bei beiden Typen nicht erlaubt.

Standard: Insgesamt kastenförmig bis keilförmig in der Erscheinung mit einem
                leicht flacheren Stop und weniger faltig.
Classic:    Insgesamt kastenförmig bis rund in der Erscheinung, mit einem ausge-
                prägteren Stop und stärkerer Faltenbildung.

Augen:

Die Augen sollten rund und mittelgroß sein. Sie sollten weit auseinander liegen. Schwarz oder dunkelbraun sind die bevorzugten Farben. Schwarze Augenränder sind ebenfalls bevorzugt. Schielen und/oder unsymmetrische Augen sind fehlerhaft.

Fang:

Der Fang sollte relativ breit und quadratisch sein. Die großen Kiefer sind gut bemuskelt und lassen auf große Stärke schliessen. Die Lefzen sind voll aber nicht lose. Schwarz pigmentierte Lefzenränder sind bevorzugt.

Zähne:

Der American Bulldog sollte über 42 bis 44 Zähne verfügen. Dabei sind große Zähne bevorzugt.

Zahnstand:

Die Zähne sollten bei beiden Typen bei geschlossenem Fang nicht sichtbar sein. Ein Scherengebiss ist bei beiden Typen fehlerhaft.

Nase:

Schwarz ist die gewünschte Farbe. Eine rote, braune oder graue Nase ist zulässig, eine pinkfarbene oder gepunktete Nase ist fehlerhaft.

Ohren:

Die Ohren sollten von mittlerer Größe sein. Sie dürfen, ohne Bevorzugung, sowohl als Schlapp-, als auch als Rosenohr fallen ( in den USA sind kupierte Ohren noch zulässig).

Hals:

Der Hals sollte von mittlerer Länge und sehr muskulös sein. Er sollte sich von den Schultern zum Kopf verjüngen und leicht gebogen sein.

Schultern:

Die Schultern sollten ebenfalls muskulös und gut definiert sein. Die Schulterblätter sollten gut geneigt sein und einen Eindruck großer Kraft geben.

Brust:

Die tiefe, breite Brust bringt Kraft und athletische Fähigkeit zum Ausdruck. Der Brustkasten ist gut proportioniert und ausbalanciert. Die Front sollte insgesamt gerade und gut ausbalanciert sein. Die Brust darf weder schmal noch extrem breit sein, auch dürfen sich die Ellenbogen weder aus- noch eindrehen.

Körper:

Der Körper sollte kompakt und relativ kurz sein, kraftvoll und athletisch in der Erscheinung, gut proportioniert und ausbalanciert. Die Rippenbögen müssen gut gebogen und ausgeprägt sein, die Lenden mäßig zurückgesetzt. Der Körper darf nicht übermäßig lang sein.

Rücken:

Der Rücken sollte breit und relativ kurz sein und grosse Kraft zum Ausdruck bringen, Er ist über den Lenden leicht aufgezogen. Der Rücken darf weder schmal noch weich sein.

Standard: Eine geradere, ebenere obere Linie wird bevorzugt.
Classic:    Der Eindruck, der Hund sei hinten leicht überbaut, wird gedultet.

Gangwerk:

Der American Bulldog sollte sich mit Geschwindigkeit, Beweglichkeit, Kraft und einer gewissen Elastizität im Schritt bewegen. Alle Läufe bewegen sich parallel zur Laufrichtung, wobei sich die Vorderläufe deutlich strecken und die Hinterläufe den Hund vorwärts schieben. Die Läufe sollten sich nicht extrem breit bewegen. Kreuzende Vorder- und/oder Hinterläufe sind fehlerhaft.

Standard: Ein strafferes, athletischeres Gangwerk wird bevorzugt.
Classic:    Ein rollender Gang wird akzeptiert
Der American Bulldog entwickelt sich erst spät. Mit ca. 2 Jahren ist er ausgewachsen, "erwachsen" ist er allerdings erst mit 2,5 - 3 Jahren. Er wächst erst in die Höhe, ungefähr bis zum 8. - 9. Monat, danach geht er erst mal in die Breite. Der typische Bulldog-Kopf entwickelt sich ca. ab dem 15. Monat. Die Lebenserwartung liegt bei ca. 12 Jahren
Werbung
 
"
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=